Jugendliche2

3 Fragen an Don Ángel Fernández Artime, Generaloberer der Salesianer Don Boscos

Als Generaloberer der Salesianer Don Boscos steht der Spanier Don Ángel Fernández Artime an der Spitze des Ordens. Regelmäßig besucht er verschiedene Ordensprovinzen in der ganzen Welt, um sich mit den dortigen Mitbrüdern auszutauschen und sich die Arbeit vor Ort anzusehen. Im November 2016 war er für einige Tage in der Deutschen Provinz in Benediktbeuern, München und Bonn zu Besuch.

Sie waren jetzt einige Tage in der Deutschen Provinz unterwegs. Welchen Eindruck haben Sie gewonnen?

Es war eine sehr gute Reise. Von Benediktbeuern hatte ich schon viel gehört. Ich war von der Architektur des Klosters sehr beeindruckt. Mir hat es aber auch deswegen sehr gefallen, weil ich davon überzeugt bin, dass Benediktbeuern ein wichtiges Zentrum für die Spiritualität und die Jugendpastoral in Deutschland und auch Europa ist. Das sollte man noch mehr ausbauen. Außerdem war für mich eine Stärke dieser Reise, so viele Mitbrüder und salesianische Laien zu treffen. Diese Begegnungen waren eindrucksvoll, reich an Inhalten, tiefgründig und zukunftsweisend. Viele Stunden habe ich mit dem Provinzial und seinem Rat verbracht. Dafür möchte ich mich bedanken. Denn so viel Zeit miteinander zu verbringen, ist wertvoll. Nicht zu vergessen ist auch die Teilnahme an der Direktoren- und Leitertagung. Wir haben sicher Herausforderungen zu bewältigen, dürfen dabei aber den Blick für die benachteiligten Jugendlichen nicht verlieren.

Was unterscheidet die Deutsche Provinz von anderen Provinzen weltweit?

Jeder Ort hat seine Besonderheiten. Ich war sehr beeindruckt davon, wie sehr man sich hier um das Gebet, um die Liturgie und den Gesang bemüht. Das findet man so nicht überall in Europa. Hervorzuheben ist auch der gute Weg, wie man sich hier in Zusammenarbeit mit so vielen Laien für bedürftige junge Menschen einsetzt. Gerade vor dem Hintergrund der großen Vielfalt jugendpastoraler Angebote in der Welt ist es eine Herausforderung, sich um die jungen Volontäre, die in Deutschland und weltweit ihren Dienst leisten, zu kümmern. Dies ist in Deutschland ein besonderes Projekt, das weiterentwickelt werden sollte. Wir müssen die größtmögliche Energie aufbringen, um diese jungen Menschen bei ihrem Dienst zu begleiten – während ihres Freiwilligenjahres, aber auch danach. Sie verdienen unsere höchste Aufmerksamkeit.

Mit Blick in die Zukunft: Was muss getan werden, um den Geist Don Boscos lebendig zu halten?

Wir müssen sehr offen und flexibel sein, denn wir können nicht davon ausgehen, dass über Jahre hinweg alles stabil bleibt. Es gibt keinen Moment des Stillstands. Wir leben in einer dynamischen Welt und deswegen müssen wir auch ständig über unsere Gemeinschaften nachdenken. Wir müssen regelmäßig unsere Prioritäten überprüfen, um dem Bedarf gerecht zu werden. Dabei ist es für jede Provinz wichtig, eng an die Entwicklungen der Kongregation als Ganzes angebunden zu sein, denn die Kongregation entwickelt sich gemeinsam weiter – wenn auch mit ihren nationalen Ausprägungen. Alles in allem ist die Deutsche Provinz eine Provinz mit großartigen Möglichkeiten, die sehr lebendig ist und darauf bedacht, diese Lebendigkeit zu erhalten. Die Mitbrüder und Mitarbeiter/innen in Deutschland werden die richtigen Antworten für die Fragen unserer Zeit finden, um mit der Kongregation den Weg in der Nachfolge Don Boscos zu gehen.

Interview: Nicole Stroth, in: DON BOSCO MAGAZIN, Ausgabe 1/2017

Der heilige Johannes Bosco
Johannes-Bosco

Johannes Bosco wurde am 16. August 1815 in der Nähe von Turin geboren. Sein berühmtes Zitat: "Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" spiegelt die für ihn und seine erzieherische Tätigkeit kennzeichnende Grundhaltung [...]

Jetzt mehr lesen

Don Bosco auf YouTube

Motivieren, Stärken herausfinden und fördern, fit fürs Leben machen - im Jugendhilfezentrum Don Bosco Helenenberg können sich junge Leute in verschiedenen Berufsfeldern ausprobieren und eine Ausbildung absolvieren. Wir durften einmal einen Blick in die Schreinerei werfen...

Unser YouTube-Channel

Don Bosco auf Facebook
Don Bosco Magazin
617 Cover

Die Ordenszeitschrift wird von den Salesianern Don Boscos zusammen mit den Don Bosco Schwestern in Deutschland herausgegeben. Das Don Bosco Magazin erscheint alle 2 Monate. Das Magazin versteht sich als Familienmagazin und engagiert sich für die Anliegen von Kindern, Jugendlichen und Familien.

Hier bestellen

Freiwilligendienste mit Don Bosco
Don Bosco Volunteers Website 2017

Du interessierst dich für einen Freiwilligendienst bei den Salesianern Don Boscos in Deutschland oder im Ausland? Hier findest du alle wichtigen Infos, Bewerbungsmaterialien, Termine und vieles mehr.

Weitere Informationen

Prävention und Missbrauch
Präventiever Kinder- und Jugenschutz

Hier finden Sie Ansprechpartner für Opfer von sexuellem Missbrauch oder Misshandlung in Einrichtungen der Salesianer Don Boscos in Deutschland sowie ein Dossier zum Thema sowie die aktuellen Präventionsmaßnahmen in unseren Einrichtungen.
Jetzt mehr lesen

Stellenangebote
Stellenangebot_klein_bearbeitet

Sie möchten mit jungen Menschen arbeiten und dazu beitragen, dass deren Leben gelingt? Hier finden Sie alle offenen Stellen, die in der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos aktuell ausgeschrieben sind.

Arbeiten im Geist Don Boscos

Spenden & Helfen
Spende_Teaser

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende. Und helfen Sie mit, dass wir noch mehr Kinder und Jugendliche auf Ihrem Weg begleiten können.

Erfahren Sie hier, welche weiteren Möglichkeiten Sie haben, um zu helfen!

Jetzt Spenden